Zwei Winter­biere aus Mainz

Mal wieder Werbung, wegen Produkten, Machern und Verlin­kung

Zwei Biere von Kuehn Kunz Rosen aus Mainz

Der Hopfenschmecker - Über Biergenuss und mehr ... hat winterliche Biere probiert
Guten­berg Bock

Der “Guten­berg Bock” ist ein heller, rötli­cher Doppel­bock, der gerade in der kalten Jahres­zeit beson­ders mundet: wärmend, gehalt­voll malzig, kara­mellig und mit einem Hauch Orange, dank der einge­setzten Hopfen Magnum und Spalter fein würzig. Mit 8,5 % Alkohol ist er wuchtig, nicht gerade für den Durst, aber für den Genuss nach einem Winter­spa­zier­gang oder als Begleiter zu einem feinen Essen.
Warm, kara­mellig, wohlig.

Der Hopfenschmecker - Über Biergenuss und mehr ... hat winterliche Biere probiert
Schrille Nacht

Mit “Schrille Nacht” liefert Kuehn Kunz Rosen zusammen mit den Brauern von Schwarze Rose aus Mainz ein “winter­li­chesIndia Pale Ale ab. In einem betonten Orange fließt es ins Glas, die einge­setzten Pini­en­na­deln, Kardamom und Piment steigen zusammen mit den domi­nie­renden tropi­schen Düften des Hopfens Simcoe in die Nase. Am Gaumen meldet sich reife Mango – wieder der Simcoe – und im Abgang meldet sich dann noch feine Herbe. IPAs sind eben rich­tige Biere … Auch hier bleibt ein wärmender, „weih­nacht­li­cher“ Eindruck, der nicht zuletzt sicher auch den 6,8 % Alkohol zu verdanken ist.

Zwei ganz unter­schied­liche Biere, für den Winter, für Lieb­haber von kräf­tigem Bock oder von IPA, die ich rundweg empfehlen kann. Noch ist Zeit, sich für die Feier­tage die eine oder andere Flasche zuzu legen.