Site Overlay

Bei “Yankee & Kraut” durfte ich auch ein inter­es­santes Gespräch über ein persön­li­ches Projekt von mir selbst führen. Ich plane ein „Whisky Ale“ – leicht torfig-rauchig, mit Aromen, wie ich sie auch von meinen Lieb­lings-Whis­kies kenne. Alex­ander Himburg (Himburgs Brau­kunst­keller) begut­ach­tete meine Rezept­idee und gab mir den einen oder anderen sehr wert­vollen Tipp zur Abrun­dung des Ganzen. Ein sehr schöner Aspekt des Gesprä­ches war, dass er an meiner Zuta­ten­liste gar nichts geän­dert hat, ledig­lich die Gewich­tung der Malze riet er mir etwas zu verän­dern. Also habe ich im Laufe der Jahre, die ich nun schon meine eigenen Biere braue, wirk­lich etwas gelernt und mache meine Sache offenbar ganz passabel. Ich werde hier über den Sud dann ausführ­li­cher berichten, und Alex­ander bring‘ ich vom fertigen Bier dann auch was vorbei. Das braucht aber Geduld, ich rechne mit bis zu 12 Monaten Reifung …

Hopfenschmecker auf der Braukunst Live 2017
Alex­ander Himburg (r.) und Bryan France

Author: Winfried Hermann

Mein Name ist Winfried Hermann, ich habe mich seit vielen Jahren dem Genuss verschrieben. Ich meine damit nicht unbedingt Trüffel oder Champagner, auch ein einfaches Butter- oder Schmalzbrot ist ein Genuss, wobei es natürlich sehr auf das Brot und das “Obendrauf” ankommt … Generell bin ich ein Freund regionaler und “fair bezahlter” Erzeugnisse. Konsequenterweise schätze ich auch ein feines Bier sehr. Das ist in meinen Augen einzig und allein vom persönlichen Geschmack abhängig und sonst weder von der Marke, der Brauart oder was auch sonst ein Bier und seinen Ruf ausmacht. Daher werden Sie hier einzig Kommentare und Informationen finden, die meinem persönlichen Geschmack entsprechen. Dafür ist alles, was hier steht, authentisch, ehrlich und so gemeint.