Schade! Brau­Be­viale 2020 Special Edition findet ausschließ­lich digital statt

Pres­se­mel­dung 15. Oktober2020
(Werbung weil Marken­nen­nung und Verlin­kung)

Nach ausführ­li­chen Gesprä­chen und kriti­scher Beob­ach­tung der aktu­ellen Lage hat die Nürn­berg­Messe in enger Abstim­mung mit Kunden und Part­nern beschlossen, die physi­sche Messe der Brau­Be­viale 2020 Special Edition nicht wie geplant durch­zu­führen und das Programm ausschließ­lich in die digi­tale Welt zu verlegen. Grund hierfür sind die aktu­ellen natio­nalen und globalen Entwick­lungen der Corona-Pandemie, die rasant stei­genden Infek­ti­ons­zahlen sowie die damit einher­ge­henden massiven Dienst­rei­se­be­schrän­kungen in den Unter­nehmen.

Auf der digi­talen Dialog­platt­form myBeviale.com treffen sich Aussteller und Besu­cher ganz­jährig virtuell. Das umfang­reiche Rahmen­pro­gramm BrauBeviale@stage wird vom 10. –12. November 2020 dort online zu erleben sein. Die nächste Brau­Be­viale findet 2022 wieder im Messe­zen­trum Nürn­berg statt.

Die Nürn­berg­Messe ist mit der Brau­Be­viale 2020 Special Edition lange Zeit dem ausdrück­li­chen Wunsch der Geträn­ke­branche nach­ge­kommen, sich endlich wieder persön­lich zu treffen und auszu­tau­schen. Zahl­reiche inten­sive Gespräche mit Ausstel­lern, Part­nern und Besu­chern haben zu dieser Entschei­dung geführt. In Abstim­mung mit den zustän­digen Behörden wurden Sicher­heits- und Hygie­neschutz­kon­zepte erar­beitet, die eine reibungs­lose und sichere Messe­teil­nahme für alle gewähr­leisten sollten. Bis zuletzt hat die Brau­Be­viale Special Edition viel Zuspruch und Unter­stüt­zung aus der Branche erhalten. „Wir hatten einen langen Atem und hätten ihn auch noch bis November gehabt – für unsere Aussteller, Besu­cher und Partner.

Leider wird der Branche nun auch die letzte Möglich­keit eines physi­schen Tref­fens in diesem Jahr genommen“ bedauert Andrea Kalrait, Execu­tive Director Brau­Be­viale bei der Nürn­berg­Messe. „Aller­dings dürfen wir bei allem Enga­ge­ment natür­lich nicht unsere Augen vor den aktu­ellen Entwick­lungen verschließen. Das sind wir unseren Kunden und Part­nern­schuldig. Wir waren gut vorbe­reitet, müssen jedoch realis­tisch mit der aktu­ellen Situa­tion umgehen. Inso­fern arbeiten wir nun weiter mit Hoch­druck an unserem Online-Angebot und freuen uns, die Geträn­ke­branche ab November virtuell auf unserer digi­talen Dialog­platt­form myBeviale.com zu vereinen.“

Die Geträn­ke­branche trifft sich digital: myBeviale.com

Zusammen kommen, Wissen teilen, Ideen mitnehmen: Das erwarten die Aussteller und Besu­cher von der Brau­Be­viale. Um den Dialog in der Geträn­ke­branche zu stärken, startet Anfang November die digi­tale Dialog­platt­form myBeviale.com (www.mybeviale.com). Bereits für die physi­sche Veran­stal­tung wurde ein umfas­sen­deres Rahmen­pro­gramm denn je geplant. BrauBeviale@stage mit sechs Themen­bühnen wird nun ausschließ­lich online erlebbar sein. Andrea Kalrait dankt allen Kunden, die die Brau­Be­viale auch als Special Edition unter­stützt haben: „Starke Partner in schwie­rigen Zeiten sind uner­setz­lich. Wir arbeiten gemeinsam ebenso enga­giert weiter, um der inter­na­tio­nalen Geträn­ke­branche auch virtuell und ganz­jährig eine Platt­formzu bieten. Wir freuen uns auf ein Wieder­sehen online und spätes­tens 2022 wieder im Nürn­berger Messe­zen­trum!“ Aktu­elle Infor­ma­tionen zur Brau­Be­viale Special Edition unter:www.braubeviale.de

Save the Date: Brau­Be­viale 2022–2024

Brau­Be­viale 2022:8. bis 10. November 2022
Brau­Be­viale 2023:14. bis 16. November 2023
Brau­Be­viale 2024:12. bis 14. November 2024

Beviale Family: Inter­na­tio­nale Kompe­tenz in der Geträn­ke­indus­trie

Die Nürn­berg­Messe Group beweist ihre Kompe­tenz in Sachen Geträn­ke­wirt­schaft auf inter­na­tio­nalem Parkett: Die Brau­Be­viale in Nürn­berg ist eine der bedeu­tendsten Inves­ti­ti­ons­gü­ter­messen für die Geträn­ke­indus­trie welt­weit. Die Beviale Family ist darüber hinaus mit unter­schied­li­chen, auf den jewei­ligen Ziel­markt ange­passten Veran­stal­tungs­for­maten und Marke­ting­ko­ope­ra­tionen in rund zehn Ländern welt­weit aktiv. Die Fami­li­en­mit­glieder und Partner des Netz­werkes sind in den wich­tigen Wachs­tums­märkten zu Hause. „Inter­na­tional Spon­sors“ des globalen Netz­werkes für die Geträn­ke­indus­trie sind die Doemens Akademie und die Versuchs- und Lehr­an­stalt für Brauerei in Berlin (VLB). Weitere Projekte sind in Planung. Details und Termine unter: www.beviale-family.com

Quelle: Pres­se­mel­dung der Nürn­berg­Messe GmbH