Herbe Über­ra­schung

Im Glas ist zunächst einmal ein Bier mit einem rotgol­denen Schimmer und einem feinen, weißen Schaum.

Der Hopfenschmecker - Über Biergenuss und mehr ... hat was exotisches probiert
KÜHN KUNZ ROSEN ThaiPA

Herbe Zitrus­noten und Lakritz – das sind dann die Duft­noten, die beim Schnup­pern am Glas in die Nase steigen. Unge­wohnt, völlig neu und über­ra­schend für mich. Kühn Kunz Rosen aus Mainz hat mit dem ThaiPA ein völlig anderes Bier gebraut als man bei einem IPA erwartet.

Der erste Schluck ist erst einmal  herb. Sehr herb.

Die Hopfung ist auf zitrus­ar­tige Aromen ausge­legt – Citra, Lemon­drop und Summit. Hoher Alpha­wert bringt auch Herbe, dazu kommen Kaffir-Limetten, Kaffir-Blätter und Thai-Basi­likum, wir befinden uns also etwas außer­halb des “Rein­heits­ge­botes”.
Die Limette und deren Blätter bringen eben­falls Zitrus­aromen mit, die Blätter dazu Herbe, und das Thai-Basi­likum steuert die eingangs erwähnte Lakritz-Duft­note bei, Zitro­nen­gras noch eine grasige Note.

Das Ganze ist dann ein derart exoti­scher Mix, dass es einem zunächst die Sprache verschlägt.

Beim weiteren Hinschnup­pern machten sich neben den Zitro­nen­gras auch süßliche Anklänge bemerkbar, wahr­schein­lich die “Lakritze”. Im Geschmack bleiben die Zitrus- und Gras­aromen und die Herbe domi­nant.

Mein ehrli­ches Fazit: Ich hätte das Bier auf Grund der Beschrei­bung vermut­lich nicht gekauft, die Chance, es zu probieren, hat sich aber gelohnt. Es wird pola­ri­sieren, man wird es lieben oder lassen. So ist das in der Geschmacks­welt.

Alles in allem habe ich hier ein herb-erfri­schendes Getränk vor mir, das als Aperitif seinen Platz finden dürfte. Viel­leicht sogar auch in Bier-Cock­tails – da sind Fantasie und Krea­ti­vität  der Bartender gefragt. Oder als Beglei­tung zu einem Thai-Curry, am besten mit Kokos. Eine wohl­do­sierte Schärfe dürfte auch gut passen. Ich werde das ‘mal probieren … und hier einen Nach­trag anhängen.

NACH­TRAG: Gestern (10.11.) gab’s ein Hühn­chen­curry, dazu ein ThaiPA. Es hat super dazu gepasst!
Das ist meiner beschei­denen Meinung nach ein passendes “Beer-Food-Pairing”.

#Werbung weil Namens­nen­nung