Gesucht wird die beste Bier­nase der Welt

Die Welt­meis­ter­schaft der Somme­liers für Bier findet im September in München statt

Der Hopfenschmecker besucht die Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier
(Grafik: © Doemens)

Im Wett­be­werb um den besten Bier­som­me­lier kommen am 10. September 2017 über 60 Somme­liers aus aller Welt zusammen, die ihr Wissen und ihre senso­ri­schen Fertig­keiten zuvor in natio­nalen Meis­ter­schaften unter Beweis gestellt haben. Aus Deutsch­land sind über 20 Teil­nehmer anwe­send. Veran­staltet wird die Welt­meis­ter­schaft von der Doemens Akademie, die feder­füh­rend für die natio­nale und inter­na­tio­nale Ausbil­dung der Bier­som­me­liers ist.

Der Hopfenschmecker besucht die Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier
(Foto: © Doemens)

Der Bier­som­me­lier hat sich seit einigen Jahren in der Brau­branche etabliert und einen Namen gemacht. Neben dem klas­si­schen Wein­som­me­lier ist er der am stärksten nach­ge­fragte Ausbil­dungs­zweig in der Somme­lier­branche. Kein Wunder also, dass die Anzahl an Bier­som­me­liers in den letzten Jahren stetig gestiegen ist. Das Aufga­ben­feld eines Bier­som­me­liers ist weit­rei­chend: In der Gastro­nomie erstellt er die Bier­karte, berät den Koch bei Bier­ge­richten und orga­ni­siert den Bier­ein­kauf – er macht alles, um die ausge­schenkte Bier­qua­lität zu verbes­sern und dem Bier ein wertiges Image zu verleihen. Diese beson­deren Fähig­keiten werden seit 2009 in Form einer Welt­meis­ter­schaft gewür­digt. Alle zwei Jahre findet sie an wech­selnden Austra­gungs­orten statt, veran­staltet und durch­ge­führt von der Doemens Academy GmbH aus Gräfel­fing. Auch 2017 wird wieder der Cham­pion aus den Reihen der über 3.000 Bier­som­me­liers gesucht, diesmal in München im Vorfeld der drinktec, Welt­leit­messe für die Getränke- und Liquid-Food-Indus­trie. Über 60 Bier­som­me­liers aus verschie­denen Nationen treten dann an, um ihre Kennt­nisse und Fähig­keiten unter Beweis zu stellen.

Der Hopfenschmecker besucht die Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier
(Foto: © Doemens)

Das Know-how der Teil­nehmer wird in verschie­denen Durch­läufen geprüft und bewertet. In der Vorausschei­dung, den Vorläufen, werden theo­re­ti­sche Grund­lagen rund ums Bier abge­fragt sowie in senso­ri­schen Prüfungen Bier­stile und Bier­fla­vors bewertet. In einem k.o.-Wettbewerb präsen­tieren die besten Teil­nehmer dann im Halb­fi­nale ein ausge­wähltes Bier und müssen sich im direkten Vergleich gehen ihren Konkur­renten durch­setzen. Die für das Finale quali­fi­zierten Teil­nehmer treten vor eine hoch­ka­rä­tige Jury. Jeder Fina­list muss die Fach­jury mit seinem Wissen zu allen Themen rund um das Bier über­zeugen. Derje­nige, der die Botschaft von Bier­kultur und -viel­falt am besten präsen­tiert hat, wird zum Sieger und somit neuen Welt­meister der Bier­som­me­liers gekürt.

(Quelle: Doemens)
(Fotos, Grafik & Beitrags­bild: © Doemens))