Fontana Zeleno Zlato – ein Brunnen für das „Grüne Gold“

Wer hat‘s gewusst?

In der Region um Žalec – das liegt in Slowe­nien auf halber Strecke zwischen Ljub­ljana und Maribor an der A1/E 57 bzw. (Staats-?) Straße 447 gelegen – wird das „grüne Gold“ der Brauer – Hopfen ange­baut.

Slowe­nien belegt mit seinen Hopfen-Anbau­flä­chen welt­weit den fünften Platz. Žalec ist das Zentrum.

Vor einigen Tagen nun wurde in Žalec dem Hopfen­anbau in dieser Region mit dem Fontana Zeleno Zlato – “Brunnen für das Grüne Gold“ – ein Denkmal gesetzt.

Der Bier­brunnen steht im Stadt­park im Stadt­zen­trum, nicht weit vom Markt­platz.

Der archi­tek­to­ni­sche Entwurf symbo­li­siert eine Hopfen­blüte, darge­stellt in zwei Halb­kreisen. Aus dem einem strömt Wasser, am anderen kann man sich kühles Bier zapfen. Die Kupfer­spitze an den Halb­kreisen symbo­li­siert den Bier­schaum.

Aus fünf Zapf­hähnen kann man fünf verschiede Biere slowe­ni­scher Braue­reien verkosten:

*Dunkles Kukec Bier – Brauerei Laško Union

Dunkel­braun, fast schwarz mit cremigem Schaum in Sand­farbe, voll­mundig süß mit Röst­aromen.

*Helles Honig­bier - Kratoch­will

Das Bier hat eine helle, fast goldene Farbe mit viel vollem weißem Schaum. Es zeichnet sich durch das ange­nehme und deut­liche Aroma aus, und auch die Wiesen­blu­men­note des Hopfens kann man spüren. Der Honig im Geschmack spielt mit den ziem­lich inten­siven süßen Noten und endet mit mittel­starker Bitter­keit.

*Medium Kupfer Ale ‐ Adam Ravbar

Der Name Adam Ravbar ist in Slowe­nien beson­ders durch die Tradi­tion von Gast­haus­braue­reien bekannt. 

Das Bier zeichnet sich durch seine trübe Bern­stein­farbe und viel weißen und bestän­digen Schaum aus, hat ein leichtes Aroma von Zitrus­frucht mit etwas Gewürz­hin­ter­grund. Der Geschmack ist am Anfang süß und ange­nehm bitter, jedoch am Ende durch Malz schön  harmo­ni­siert.

*Schwarzes Schmie­de­bier – Brauerei des Hotels Rogla

Das Bier ist dunkel­braun, fast schwarz, mit mittel­hohem beigem Schaum. Das Aroma verfügt über ange­nehme und leicht spür­bare Noten von Scho­ko­lade und Kara­mell in Gesell­schaft von milder Röst­note.

*Maximus Impe­rial IPA – Brauerei Vizir

Die Bier­brauerei Vizir gilt als Pionier der Craft-Bier-Brauerei in Slowe­nien. Sie ist mit anderen Bier­sorten bekannt.  Es wird saisonal Kasta­ni­en­bier gebraut oder mit Gewürzen und anderen Zutaten expe­ri­men­tiert.

Das Bier zeichnet sich durch matte Kupfer­farbe und mittel­hohen fast weißen Schaum aus. Das Aroma ist intensiv – es herrscht der Malz­cha­rakter mit einem Hauch von Keksen und etwas Brot. Der Alko­hol­ge­halt ist etwas höher, das schadet dem Bier nicht, sondern macht es zum wunder­baren, starken Ale.

Wie kommt man nun an das Bier?

Der Besu­cher kann an verschie­denen Stand­orten** in der Stadt zum Preis von 6,00 € einen Glas­krug kaufen und damit dann fünf mal 1 cl Bier zapfen und trinken. Die Krüge sind seit 06. September erhält­lich.

**

  • Laden „Grünes Gold“ (Zeleno Zlato ) am Land­markt, Savin­jska cesta 11, Žalec
  • TIC Žalec, Šlandrov trg 25, Žalec
  • Museum Hopfen­anbau und Brauerei Slowe­niens, Cesta žals­kega tabora 2, Žalec

Der mit einem Chip markierte Krug wird unter den jewei­ligen Zapf­hahn gestellt, von diesem „wahr­ge­nommen“, das Abzapfen beginnt auto­ma­tisch und wird gezählt.

Die Zapf­hähne werden zu Beginn und am Ende der Öffnungs­zeiten „aus der Versen­kung“ gehoben bzw. dahinein abge­senkt.

Die feier­liche Eröff­nung des Brun­nens war am Dienstag, den 06. September. Er wird bis 31.10.2016, immer von Montag bis Sonntag zwischen 10 und 20 Uhr geöffnet sein.

Weitere Infor­ma­tionen zum Brunnen und zu Žalec findet man auf der offi­zi­ellen Webseite von Žalec:

www.turizem-zalec.si

(*Quellen: http://www.turizem-zalec.si/, http://pivopis.si/ und http://pivo-man.blogspot.si/)

 und vielen Dank an meinen Freund Marjan Ostrosko aus Ljub­ljana für die Info und die Fotos.

Kleine Aktua­li­sie­rung: Der Bier-Brunnen wird im Früh­jahr wieder geöffnet.