Site Overlay

BrewDog sucht weitere Franchisepartner

… für Deutsch­land und Österreich 

Ich mach’ ‘mal wieder ein wenig unbe­zahlte Werbung …

Der Hopfenschmecker - Über Biergenuss und mehr ... hat News von BrewDogBrewDog eröffnet 2021 welt­weit 40 neue Bars u.a. in Mumbai, Indien und Las Vegas sowie das erste Craft Beer Hotel Europas. Für Deutsch­land und Öster­reich plant BrewDog mehr als 20 Bars in den kommenden drei Jahren.

Berlin, den 30. März 2021 – BrewDog wird seine Expan­sion welt­weit, im deut­schen Markt sowie nach Öster­reich weiter ausbauen. Bereits im zweiten Quartal dieses Jahres sollen mit dem Partner Bruton Hospi­ta­lity drei weitere BrewDog Bars in Wies­baden, Frank­furt am Main und Berlin Fried­richs­hain eröffnet werden. BrewDog betreibt in Deutsch­land bereits eine Brauerei sowie Gastro­no­mie­stand­orte in Berlin und Hamburg. Für Öster­reich sowie die Regionen über Berlin und Frank­furt am Main hinaus sucht BrewDog nun nach weiteren Fran­chi­se­part­nern.

Wir sehen ein riesiges Poten­zial für BrewDog Bars und Restau­rants in ganz Deutsch­land. Überall dort, wo sich jemand nach einem beson­deren Bier sehnt, das mit Liebe und den besten Zutaten herge­stellt wird – oder nach einem guten Essen und einer tollen Zeit mit inter­es­santen Menschen. Unsere Partner sollten Exper­tise im Bereich Gastro­nomie und ein starkes Netz­werk mitbringen, ihren lokalen Markt bis ins Detail kennen und zugleich unsere Unter­neh­mens­kultur teilen” betont Jack Anderson, Global Retail Growth Director bei BrewDog.

BrewDog betreibt bereits über 100 Gastro­nomie-Stand­orte welt­weit. Die BrewDog Bars und Restau­rants sind Orte, an denen man viel­fäl­tige moderne Bier­stile aus dem eigenen Port­folio und von anderen groß­ar­tigen Craft Brauern erleben kann. Das BrewDog Menü basiert auf Farm to Table-Junk­food u. a. mit Pizza, Salaten, Bowls und Burgern. 50% aller Speisen können als vege­ta­ri­sche Gerichte serviert werden, 25% sogar vegan. BrewDog wird dieses Jahr welt­weit 40 Bars, darunter einen Standort in Las Vegas und den ersten Fran­chise-Standort in Mumbai, Indien, sowie das erste Craft Beer Hotel Europas eröffnen.

Über BrewDog
BrewDog wurde 2007 gegründet, als zwei Männer und ein Hund zu einer Mission aufbra­chen, die Bier­welt zu revo­lu­tio­nieren. Ermüdet von der unin­spi­rie­renden Bier-Szene in Groß­bri­tan­nien, begannen die beiden Gründer, Martin Dickie und James Watt, als Home­brewer ihr eigenes Bier zu brauen – und ihre Freunde genauso von Craft Beer zu begeis­tern, wie sie es selbst sind. Heute ist BrewDog Markt­führer in Sachen Craft Beer und eines der am schnellsten wach­senden Unter­nehmen in Groß­bri­tan­nien. Brew­Dogs Punk IPA ist das Nummer 1 Craft Bier in Groß­bri­tan­nien und Europa.

2010 fand die erste Inves­ti­ti­ons­runde der Crowd­fun­ding-Aktion Equity for Punks statt. Eine Initia­tive, bei der in mehreren Runden inzwi­schen über 90 Millionen Euro gesam­melt wurden – mehr als je in einer Online Crowd­fun­ding Kampagne zuvor. Eine Gemein­schaft von über 200.000 Equity for Punk-Share­hol­dern ermög­licht es BrewDog zu wachsen, ohne sich oder seine Ideale ausver­kaufen zu müssen.

Seit 2020 braut BrewDog die komplette Head­liner-Range für Deutsch­land, Punk IPA, Pale Ale, Elvis Juice, Kiez­keule und Zwickel Helles, sowie viele Spezi­al­ab­fül­lungen für den deut­schen und inter­na­tio­nalen Markt in der Brauerei in Berlin-Mari­en­dorf. BrewDog expor­tiert inzwi­schen Biere in über 60 Länder und betreibt über 100 Bars welt­weit sowie Braue­reien in Ellon (Schott­land), Columbus, Ohio (USA), in Berlin und in Bris­bane (Austra­lien).

BrewDog ist seit 2020 Co2 negativ. Das bedeutet, dass das Unter­nehmen doppelt so viel Co2 aus der Atmo­sphäre holt, als es emit­tiert. Weiter­füh­rende Infor­ma­tion zur Initia­tive „BrewDog Tomorrow“ gibt es auf http://bit.ly/brewdogtomorrowde.

Quelle:: Pres­se­mel­dung von BrewDog
Fotos und Grafik © BrewDog